* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Das gibt mir arg zu denken!

Ich bin am Sonnabend Abend bei 'Facebook' raus geflogen. Vor wenigen Stunden kam mir der Gedanke, dass das, was ich bis dahin angenommen hatte, gar nicht zu meinem Rausschmiss geführt hat, sondern eher der Umstand, das ich eine bestimmte Person, wenn auch nur mit Vornamen, in einem Post bei 'Facebook' erwähnt habe und nur in positivem Zusammenhang. Das erscheint mir abwegig, aber ich hatte schon früher den Eindruck, irgend was oder wer hält schützend die Hand über sie, warum auch immer. Mein Gott, ich habe den Eindruck, ich nähere mich dem Verfolgungswahn. So werde ich wohl nicht mehr,'Facebook' beitreten. Ich bin nach Ostern 2017 'Facebook' beigetreten, in der Hoffnung, mit ihr in Kontakt zu kommen. Nach wenigen Tagen machte auch sie mir ein Freundschaftsangebot, welches ich sofort annahm. Ich war überglücklich, die Frau meiner Träume macht mir ein Freundschaftsangebot. Ich selbst hatte sie schon gelöscht, da ich sie vorher auf einem Foto mit einem bärtigen Kerl, Wange an Wange, gesehen hatte und ich verrückt vor Eifersucht war. Sie war bestimmt erstaunt darüber, wie schnell und positiv ich auf ihr Freundschaftsangebot reagierte. Ich chattete am Anfang viel mit ihr und war erfreut, wie schnell sie immer antwortete. Nach einiger Zeit wurde es aber immer weniger von ihrer Seite her. Wahrscheinlich begriff sie so langsam, das ich in sie verknallt war. "Verknallen" war der richtige Ausdruck denn ich fühlte mich ziemlich seelisch krank dadurch. Es hat aber 6 Jahre gedauert vom ersten Zusammenteffen, bei dem ich viel Sympathie für sie empfand bis zur totalen Verknalltheit meinerseits. Wie immer war es bei mir nur einseitig. Einer der Freunde postete dann auch in einem Kommentar zu einem Beitrag von ihr:"Hey, XXX, da ist wohl jemand ganz schön verknallt in dich!" Ich bin mir sicher, er meinte mich, weil ich sie auch in einem Kommentar zu diesem Beitrag in Schutz genommen habe, gegen die Frotzeleien der anderen. Und er hatte recht. Ich habe aber sicherheitshalber nicht darauf reagiert. Aber sie hat das jetzt bestimmt auch mitbekommen. Das sie einen Freund hat, wusste ich aus ihrer Timeline, ich habe es aber weitestgehend verdrängt. Bis ich mich der Realität stellen wollte. Ich wusste durch 'Facebook', sie würde an einer Freilicht-Veranstaltung teilnehmen. Schon, um sie mal wieder in der Realität zu sehen, denn sie ist eine schöne Frau, bin ich mit dem Fahrrad hingefahren. Mir war aber klar, das sie dort bestimmt nicht allein erscheinen würde, ich wollte mich aber dem aussetzen. Auf der Veranstaltung stand sie dann auf einmal schräg rechts in kurzem Abstand hinter mir und sagte nichts. Ich begrüßte sie sofort erfreut. Immer, wenn ich mit ihr zu tun hatte war ich sehr sicher vom Auftreten her, so auch jetzt. Wir unterhielten uns nett und zwischendurch wies sie schräg hinter sich auf einen türkischen Mann, der in einigem Abstand von uns entfernt stand und grimmig dreinschaute, und sagte mir:"Das ist mein Freund." Mein Körper stieß wohl immer die körpereigenen Barbiturate aus, wenn sie in meiner Nähe war, auch jetzt blieb ich ganz cool, obwohl mich ein Blitz durchzuckte. Aber sie hat bestimmt nichts gemerkt. Ihr Typ war ein gut-aussehender, ungefähr 1,80 m großer und schlanker Mann, passend zu ihrem Alter mit 3-Tage-Bart (sie steht auf Männer mit 3-Tage-Bärten). Vom Typ war er wie dieser türkische Schauspieler aus "Fack ju, Göhte", nur intellektueller. Sie sind sozusagen ein schönes Paar und das scheint ihr sehr wichtig zu sein. Wir haben uns dann noch etwas unterhalten und dann verabschiedete sich von mir und ging mit ihrem Freund weg. Jetzt stürzte für mich erst die Welt zusammen und habe mich wie betäubt auf mein Fahrrad geschwungen, um damit zu einem bestimmten Biergarten zu fahren, um mich dort sinnlos zu besaufen. Die Sache endete für mich im Krankenhaus. Damit sie auch davon erfuhr, habe ich es bei 'Facebook' in die Timeline gepostet. 2 Tage später kündigte sie mir dann die 'Facebook'-Freundschaft auf, was mich sehr deprimierte. Ich habe sie seitdem nicht mehr wiedergesehen und werde es auch nie wieder tun in meinem Leben. Ich weiß ungefähr, in welchen Gebieten ich ihr begegnen könnte und werde diese Orte meiden. Ich ziehe auch bald in eine andere Stadt, die weit genug entfernt von hier ist, so das ich sie unter Garantie niemals mehr treffen kann. Und dann werde ich sie nach einer gewissen Zeit vergessen haben. Das weiß ich, sie ist nicht die erste Frau, in die ich mich verknallt habe. Bei der Ersten habe ich gedacht, ich komme nie darüber hinweg und habe auch einen Selbstmordversuch gemacht. Danach habe ich gemerkt, es geht vorbei und dann ist bald alles wieder Okay. Sie ist die Achte und unter Garantie die Letzte. Ich wünsche keinem meiner ärgsten Feinde den Zustand, indem ich mich befinde, wenn ich mich verknallt habe. Krankheit ist gar nichts dagegen. Ich merke aber schon, es geht vorbei. Gott sei Dank! Ich kann mir sicher sein, das sie das nie lesen wird, deshalb habe ich es auch hier aufgeschrieben. Bei 'Facebook' geht es ja sowieso nicht mehr. Für mich ist Liebe das Schlimmste, was es gibt. Ich hoffe, das ich es bald überwunden habe, damit ich wieder ein normaler Mensch werde!!!
4.9.17 19:31
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung